Weise, gelehrt und erfahren

Weise, gelehrt und erfahren

Philibert Delorme und die gesellschaftliche Verantwortung
des Architekten in der französischen Renaissance
Niklas Naehrig
CHF 58.00
inkl. MWST

Deutsch

2016. 16,5 x 24,5 cm, Klappenbroschur
388 Seiten, 84 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-359-6
CHF 58.00 / EUR 54.00
Deutsch

Vorwort von Werner Oechslin
Gestaltet von Philippe Mouthon und Oliver Schmid

Kein anderer Architekt hat das Baugeschehen im Frankreich des 16. Jahrhunderts so sehr geprägt wie Philibert Delorme (um 1514–1570). Von Henri II. an den französischen Hof geholt, bestimmte er als oberster Baubeamter das Erscheinungsbild der Monarchie. Nach Henris Tod wandte er sich dem Schreiben zu, ja er definierte das Fachbuch der Architektur neu und etablierte den Typus eines politischen Architekten.
Diesen Architekten, der sich als genialer Künstler und gleichermassen als verantwortliches Mitglied einer kulturellen wie politischen Elite versteht, charakterisierte Delorme im Premier Tome (erschienen 1567) mit den Worten sage, docte & expert als weise, gelehrt und erfahren.

English

2016. 16.5 x 24.5 cm, softcover with flap
388 pages, 84 illustrations
ISBN 978-3-85676-359-6
CHF 58.00 / EUR 54.00
German

Foreword by Werner Oechslin
Designed by Philippe Mouthon and Oliver Schmid

No other architect has shaped the construction process in France in the 16th century as much as Philibert Delorme (around 1514–1570). He was brought to the French court by Henri II and, as the chief building officer, determined the appearance of the monarchy. After Henri’s death, he turned to writing, even redefining the textbook of architecture and establishing the type of political architect.
Delorme characterized this architect, who saw himself as a brilliant artist and equally as a responsible member of a cultural and political elite, in Premier Tome (published in 1567) with the words sage, docte & expert as wise, learned and experienced.