Residential Towers

Residential Towers

Annette Gigon, Mike Guyer, Felix Jerusalem (Hg.)
CHF 89.00
inkl. MWST

Deutsch

2016. 24 x 28 cm, Broschur
352 Seiten, 870 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-349-7
CHF 89.00 / EUR 78.00
Englisch

Beiträge von Annette Gigon, Mike Guyer, Felix Jerusalem, Andreas Tönnesmann mit Niklas Naehrig, Britta Hentschel und Gregory Grämiger, Dietrich Neumann, Philip Ursprung
Gestaltet von Trix Wetter

Mit der zunehmenden Verdichtung der Städte gewinnt das Wohnen im Hochhaus an Relevanz. Klimatische, konstruktive und soziale Herausforderungen führten nicht selten zu höchst innovativen Lösungen bei dem jungen, sich ständig weiterentwickelnden Bautyp Wohnhochhaus. Eine Auswahl von 80 architektonisch beispielhaften Hochhäusern aus fünf Kontinenten ermöglicht ein vergleichendes Betrachten der unterschiedlichen Ansätze. Die von den 1930er Jahren an bis in die Gegenwart entstandenen Gebäude werden jeweils mit Plänen, Fotografien und in Kurztexten dargestellt, ergänzt durch biographische Angaben zu den Architekten. Die Einleitung und drei Essays behandeln verschiedene Facetten zu Entwicklung und Bedeutung des Wohnhochhauses im internationalen Kontext.

Auszeichnung Meilleur livre architecture FILAF – festival international du livre d'art et du film, Perpignan

English

2016. 24 x 28 cm, softcover
352 pages, 870 illustrations
ISBN 978-3-85676-349-7
CHF 89.00 / EUR 78.00
English

Contributions by Annette Gigon, Mike Guyer, Felix Jerusalem, Andreas Tönnesmann mit Niklas Naehrig, Britta Hentschel and Gregory Grämiger, Dietrich Neumann, Philip Ursprung
Designed by Trix Wetter

With the increasing densification of the cities, high-rise accommodation is gaining in importance. Climatic, constructional and social challenges have often led to highly innovative solutions for the residential tower, as a recent architectural type that is still constantly evolving. This selection of 80 architecturally exemplary tower blocks on five continents makes it possible to compare various different approaches. Buildings ranging in time from the 1930s to the present are each portrayed with plans, photographs and short texts, along with biographical notes on the architects. The introduction and three essays discuss various aspects of the development and significance of the residential tower in the international context.

Award Meilleur livre architecture FILAF – festival international du livre d'art et du film, Perpignan