Die Stadt der Moderne

Die Stadt der Moderne

Strategien zu Erhaltung und Planung
Vittorio Magnago Lampugnani, Konstanze Sylva Domhardt (Hg.)
CHF 58.00
inkl. MWST

Deutsch

2016. 19,8 x 29,7 cm, Klappenbroschur
276 Seiten, 162 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-355-8
CHF 58.00 / EUR 54.00
Deutsch

Beiträge von Joseph Abram, Eva Branscome, Winfried Brenne, Konstanze Sylva Domhardt, Heidi Fengel, Nicole Froberg, Bernhard Furrer, Ulrich Hartung, Alexander Krauß, Vittorio Magnago Lampugnani, Michael Rainer, Pierre Rey, Sylvia Schönolt, Oliver Leo Schreiber, Sibylle Schulz
Gestaltet von Patrizia Zanola

Wie können städtebauliche Zeugnisse des 20. Jahrhunderts in Gegenwart und in Zukunft als «erlebbares Ganzes» erhalten werden? Wie soll die Denkmalpflege mit der modernen Stadt umgehen? Jeder Umgang mit der modernen Stadt erfordert eine ganzheitliche Betrachtung über die Grenzen der Disziplin Denkmalpflege hinaus. Neun Fallbeispiele zu europäischen Städten, Ensembles und Siedlungen veranschaulichen die schwierige Balance zwischen Bewahren und Gestalten. Die Beiträge stammen von Historikern, Vertretern aus den Bereichen der Bauforschung und Inventarisation, praktischen Denkmalpflegern, Architekten und Stadtplanern.

English

2016. 19.8 x 29.7 cm, softcover with flap
276 pages, 162 illustrations
ISBN 978-3-85676-355-8
CHF 58.00 / EUR 54.00
German

Contributions by Joseph Abram, Eva Branscome, Winfried Brenne, Konstanze Sylva Domhardt, Heidi Fengel, Nicole Froberg, Bernhard Furrer, Ulrich Hartung, Alexander Krauß, Vittorio Magnago Lampugnani, Michael Rainer, Pierre Rey, Sylvia Schönolt, Oliver Leo Schreiber, Sibylle Schulz
Designed by Patrizia Zanola

How can urban planning testimonies of the 20th century be preserved in the present and in the future as a ‘tangible whole’? How should the preservation of historical monuments deal with the modern city? Any interaction with the modern city requires a holistic view beyond the boundaries of the discipline of monument preservation. Nine case studies on European cities, ensembles and settlements illustrate the difficult balance between preservation and design. The contributions come from historians, representatives from the fields of building research and inventory, practical monument conservators, architects and urban planners.