Architektur und Politik

Architektur und Politik

Ernst Egli und die türkische Moderne 1927–1940
Oya Atalay Franck
CHF 58.00
inkl. MWST

Deutsch

2012. 16,5 x 24,5 cm, Klappenbroschur
267 Seiten, 175 Abbildungen
ISBN 978-3-85676-255-1
CHF 58.00 / EUR 54.00
Deutsch

Gestaltet von Philippe Mouthon

Anders als in Westeuropa und in Nordamerika, wo die Moderne das Ergebnis eines sich über viele Jahrhunderte erstreckenden gesellschaftlichen, kulturellen und künstlerischen Evolutionsprozesses war, kam ihr in der Türkei der Charakter eines nationalen Projekts zu. Dieses Projekt war in sich widersprüchlich, denn die junge Republik verfolgte zwei schwer zu vereinbarende Ziele: die Türkei dem Westen anzugleichen und sie zugleich von ihm zu differenzieren. In der Publikation werden verschiedene Aspekte dieses Vorhabens am Beispiel eines einzelnen Akteurs jener Zeit analysiert – des schweizerisch-österreichischen Architekten Ernst Egli (1893–1974).

English

2012. 16.5 x 24.5 cm, softcover with flap
267 pages, 175 illustrations
ISBN 978-3-85676-255-1
CHF 58.00 / EUR 54.00
German

Designed by Philippe Mouthon

Unlike in Western Europe and North America, where modernity was the result of a process of social, cultural and artistic evolution spanning many centuries, it took on the character of a national project in Turkey. This project was contradictory in itself, because the young republic pursued two objectives that were difficult to reconcile: bringing Turkey closer to the West and at the same time differentiating it from it. The publication analyses various aspects of this project using the example of a single actor of that time – the Swiss-Austrian architect Ernst Egli (1893–1974).